Platons Höhle


Grotte de Demoiselles

Standort der Grotte: 34190 Ganges, Departement Herault, Region Languedoc-Roussillion

Die „Höhle der Jungfrauen“ liegt in den Cevennen – etwa 50km von Montpellier entfernt.
Schon allein die Fahrt dorthin durch die teils kargen Felsen und dann auch wieder grünen Täler ist atemberaubend schön.
Der Name der Grotte, man ahnt es schon: In der Mitte ist ein Gebilde, das ausschaut wie die Jungfrau Maria mit ihrem Kind. Ein zusätzlicher Aufhänger muss ja sein. Ohne Mystik keine Besucher 🙂

Mit einer Seilbahn fährt man in den Berg hinein. Im ersten Moment hatte ich schon ein beklemmendes Gefühl. Manche Gänge waren eng, mündeten dann aber doch in größere Räume und Flächen. Mein Auge hat immer wieder Anhaltspunkte gesucht.
Jeweils gegenüberliegende Balkone und Treppenaufgänge helfen, sich im Labyrinth zurechtzufinden.
Die Führung hat ungefähr 1,5 Stunden gedauert. Der Ranger vor Ort berichtet spannend und mitreißend über die Geschichte der Entdeckung der Grotte, über die Forscher und Neugierigen. Ein bißchen Dramatik muß sein: es gab auch Tote bei den ersten Arbeiten der Forscher. Es gibt dazu auch Sprachführer in allen Sprachen, aber die sind längst nicht so emotional wie das Original.
Die Grotte hat eine eigene Atmosphäre, spannende Lichtspiele, wirre Formen, und sphärische Klänge. Ich habe mit den Fotos versucht, einiges davon einzufangen. Bei einigen Bildern denke ich an eine Kathedrale und warte drauf, daß Bach ertönt. Die Orgelpfeifen sind in die Wände gehauen. Die Akustik müsste überwältigend sein.

Hier der Link zur offiziellen Webseite: http://demoiselles.com/index.php/en/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s